Schafe

Auf einer eingezäunten Wiese unseres großzügigen Schulgeländes halten wir im Moment vier Schafe.

1982 schaffte der damalige Rektor Erwin Klinke die ersten beiden Bentheimer, eine besondere zurückgezüchtete Schafrasse, an.

Genauso wie wir zu unseren Tieren gekommen sind, so verdanken wir ihr Verbleiben in hohem Maße der Tierliebe, Geduld, Einsatz- und auch Opferbereitschaft einzelner Kolleg*innen und Förderer unserer Schule.

Während der Schulzeit kümmern sich Kollegen und Kinder um die Versorgung der Schafe und des Schafstalles: aufschließen, füttern, tränken, Schafstall reinigen, Stroh einstreuen. Abends kommen die Tiere wieder in den Schafstall. Zu den weiteren Arbeiten gehören Futter-, Heu- und Strohkauf, Geländepflege und Reparaturarbeiten, Kontakte zu Tierarzt und Schafscherer. Sind die Schafe krank oder sind neue Lämmer da, muss man sich noch mehr kümmern; manches Mal auch Lämmchen mit der Flasche großziehen.

So erfahren Kinder lebensnah, wie Tiere aufwachsen, wie man sie pflegt und was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen. Außerdem bieten sich zahlreiche Verknüpfungen zu Themen aus Sach- und Kunstunterricht sowie zu Projekten und Arbeitsgemeinschaften (Basteln mit Wolle) an.